content-page.php

Nominierte 2017

 

 

 

Die TOP 11 des Wettbewerbs 2017

 

Die folgenden drei Nominierten wurden Preisträgerinnen des ARD/ZDF Förderpreises »Frauen + Medientechnologie« 2017.

 

  • Anna-Maria Daschner mit der Masterarbeit „Hochbandbreitige IP-Signale in virtualisierten Umgebungen“ im Studienfach Medientechnologie an der Technischen Universität Ilmenau
    >ZUM PORTRAIT

 

  • Kristina Mohr mit der Masterarbeit „Mediatheken als App: Usability der Smartphone-Mediatheken von Fernsehsendern“ im Studienfach
    Medienmanagement an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
    > ZUM PORTRAIT

 

  • Carolin Schramm mit der Bachelorarbeit „Untersuchung von 360°-Multikamerasystemen hinsichtlich ihrer Live-Streamingfähigkeit mit unterschiedlicher Kameraanzahl“ im Studienfach Medientechnik an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
    > ZUM PORTRAIT

 

Acht weitere Wissenschaftlerinnen waren ebenfalls  für den ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« 2017 nominiert:

  • Caroline Badoud mit der Bachelorarbeit “Director\\\’s Cut“ im Studienfach Informatik an der Fachhochschule Nordwestschweiz Aargau
    > ZUM PORTRAIT

 

  • Corinna Beuthner mit der Masterarbeit „SoLoMo: Das Zusammenspiel von Social, Local und Mobile“ im Studiengang Creative Communication & Brand Management an der Hochschule Pforzheim
    > ZUM PORTRAIT

 

  • Luise Hofmann mit der Diplomarbeit „Erfassung der Lautheit von Kinowerbespots mithilfe der EBU R 128 als Alternative zur Leq(m)-Messung“ im Studiengang Ton an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
    > ZUM PORTRAIT

 

  • Aline Jaritz mit der Masterarbeit „Technische Datenflussanalyse von Smart-TVs im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit“ im Studienfach Medientechnologie an der Technischen Hochschule Köln
    > ZUM PORTRAIT

 

  • Wanda Kesel mit der Masterarbeit „Sozial-emotionales Lernen mit Virtual Reality Anwendungen. Eine Untersuchung der Wirkungsweise von 360-Grad Videos zur Mobbingprävention“ im Studiengang Leadership in the Creative Industries an der Hochschule Darmstadt
    > ZUM PORTRAIT

 

  • Jana Pape mit der Bachelorarbeit „Mascarpone Über die Besonderheiten der Kameraarbeit bei der Realisierung eines Hybrid-Animationsfilmes“ in Studiengang Cinematography an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
    > ZUM PORTRAIT

 

  • Anke Schönauer mit der Masterarbeit „Analyse der Produktion von Online-Formaten und Konzeption zur Optimierung adäquater filebasierter Prozesse“ im Studienfach Media&Communications Technology an der Hochschule Rhein Main Wiesbaden
    >ZUM PORTRAIT

 

  • Lea Weidenfeller mit der Bachelorarbeit „Trimedialität – Mit neuen Workflows und Systemen zum jungen Publikum? Strategien öffentlich-rechtlicher Programmveranstalter“ im Studiengang Angewandte Medien an der Hochschule Mittweida
    > ZUM PORTRAIT